Hallo meine Lieben!

Dass Detox-Kuren absolut im Trend liegen, ist den meisten von euch vermutlich bekannt. Auch ich wollte meinem Körper und Geist eine gesunde Auszeit gönnen und habe daher die Detox-Kur von Urban Monkey letzte Woche getestet.

Des Öfteren habe ich mich mit den Entgiftungssäften befasst und wollte wissen, wie sich eine solche Kur anfühlt. Habe ich Hunger? Vermisse ich etwas? Wie reagiert mein Körper darauf? Lauter Fragen die mir hierzu im Kopf herumgeschwirrt sind. Da man diese nur durch einen Selbsttest beantworten kann, habe ich es gewagt. Für 3 Tage habe ich mich ausschließlich „flüssig“ ernährt und vollkommen auf feste Nahrung verzichtet. Wie es mir damit gegangen ist und ob ich tatsächlich etwas vermisst habe, das erzähle ich euch heute. Ganz wichtig, am Ende habe ich noch etwas wirklich Tolles für euch, also lest unbedingt bis zum Schluss.

Die Urban Monkey Detox-Box im Selbsttest

Kurze Infos noch zu den Säften: Durch das aufwendige Verfahren werden Obst & Gemüse besonders schonend kaltgepresst. Dadurch bleiben die Vitamine und Nährstoffe unbeschadet und landen im Smoothie bzw. dem kaltgepressten Saft. Bestellen könnt ihr die Säfte übrigens auf der Internetseite Lieferei„.

Meine Beweggründe

Hauptausschlaggebend für die Kur war definitiv, dass ich einfach wissen wollte, wie sich eine Saftkur anfühlt. Mich hat es interessiert, wie mein Körper ohne feste Nahrung funktioniert und wie es mir nach einer Detox-Kur gehen wird. Ob ich tatsächlich 3 Tage ohne Essen aushalte und an welchem Punkt ich gerne etwas essen möchte… Fragen über Fragen. 🙂

Essen ist wirklich eine meiner Leidenschaften und ich liebe es gut zu speisen. Schon in der Früh denke ich daran, was ich wohl Mittag essen werde und am Nachmittag mache ich mir schon wieder Gedanken übers Abendessen. Ich achte dementsprechend aber auch auf meine Ernährung. Das gesunde Mittelmaß ist dabei meiner Ansicht nach das Wichtigste und daher gönne ich mir auch gerne mal etwas.

Meine Vorstellungen

Vor der Saftkur habe ich mir natürlich schon so einige Gedanken gemacht. Ab dem Zeitpunkt wo klar war, dass ich eine Detox-Kur machen werde, habe ich immer wieder darüber nachgedacht. Seinem Körper und Seele etwas Gutes tun und eine Auszeit gönnen, dass kann nicht schaden. Ich weiß, das ich diszipliniert und ehrgeizig bin und wenn ich etwas wirklich möchte, kann ich es auch meistens schaffen. Ich weiß aber auch, dass wenn ich wirklich Hunger habe, ich unausstehlich bin und das wollte ich meinen Mitmenschen, insbesonders meinem Freund, eigentlich nicht antun.

Meine Vorstellung der Kur war, dass man ständig hungrig ist, Heißhunger auf jegliche Speisen bekommt und dementsprechend schlecht gelaunt ist.

Nicht nur die Laune, sondern auch der Kreislauf wird im Keller sein und mir wird die Energie fehlen. Ob das tatsächlich so war, seht ihr jetzt.

Meine Vorbereitung

Wenn man sich im Internet über Saftkuren informiert, wird immer wieder darauf hingewiesen, dass man sich eventuell schon einen Tag vorher nur von Gemüse und Obst ernähren soll. Auf fette Speisen soll man am besten schon die Woche zuvor verzichten. Ich muss gestehen, ich habe das nicht getan. Vor Beginn der Saftkur habe ich ehrlich gesagt nicht sonderlich darauf geachtet. Da ich sowieso auf meine Ernährung schaue und sehr wenig Alkohol trinke, war das meiner Ansicht nach genug.

Um die 3 Tage ohne Essen trotzdem bestmöglich zu überstehen, habe ich mich psychisch auf die Kur vorbereitet. Ich habe die Speisen vor der Kur intensiver wahrgenommen als sonst und richtig genossen.

Auch habe ich mich damit abgefunden und bin nicht mit dem Gefühl am Mittwoch aufgestanden, dass ich ab jetzt 3 Tage keine feste Nahrung zu mir nehmen darf, sondern nicht möchte.

Ich glaube, dass solch eine Kur auch unglaublich viel mit dem Kopf zu tun hat. Wenn man positiv eingestellt ist und man sich nicht selbst bemitleidet, ist es bestimmt um einiges leichter.

Meine Erfahrungen

Tag 1 – Mittwoch

Tag 1 meiner Detox-Kur hat mit der Lieferung der Säfte begonnen. Zuvor habe ich übrigens einen Liefertag bestimmt und genau angegeben, wo der Lieferant die Box abstellen kann. Da die Säfte zwischen 04-07.00 Uhr in der Nacht bzw. am frühen Morgen geliefert werden, habe ich die Postkästen bei uns angegeben. In der Früh aufgestanden und als 1. vor die Tür geschaut. Und da stand sie dann. Meine „Nahrung“ für die nächsten 3 Tage.

Nach dem Öffnen habe ich gleich die Säfte eingekühlt und mich an den Ersten heran getraut. Insgesamt gibt es für jeden Tag 6 Säfte und alle 2-3 Stunden soll man einen Saft trinken. Mitgeschickt wird übrigens auch eine empfohlene Reihenfolge der Säfte, wobei Tag 1 und Tag 3 gleich sind.

Mein erster Saft war der sogenannte „Iron Man„. Grün und bestehend aus Apfel, Ananas, Spinat, Kohl & Minze. Weder zu süß noch zu „gemüsig“. Auch die anderen Säfte waren alle geschmacklich genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe.

Am 1. Tag war es ehrlich gesagt schon etwas ungewohnt, Mittag nichts zu essen. Da ich unter der Woche sowieso nie etwas frühstücke, habe ich mir hier nie sonderlich schwer getan. Auch am Abend war es reine Gewohnheit, etwas zu essen. Den 1. Tag habe ich also tatsächlich ohne Hunger überstanden und war darüber schon etwas verwundert.

Tag 2 – Donnerstag

Am Donnerstag hatte ich dann am frühen Nachmittag zum ersten Mal etwas Hunger. Nur ganz leicht und da ich sofort einen Saft darauf getrunken habe, war auch dieser sofort überstanden.

Donnerstagabend war dann für mich wirklich schwer. Zwar hatte ich schon mehr als die Hälfte hinter mir, aber noch immer einen ganzen Tag vor mir. Das heiße Wetter und die Tatsache, dass mein Freund neben mir mein Lieblingsessen (Tomaten mit Mozzarella) genossen hat, hat meine Laune nicht gerade gehoben. Dennoch habe ich durchgehalten und bin mit leichtem Hunger und mit immer stärker werdenden Kopfschmerzen ziemlich früh ins Bett gegangen. Auch die Müdigkeit hat mir an diesem Tag etwas zu schaffen gemacht. Das kann aber am Kaffeeentzug oder dem heißen Wetter gelegen haben. 😉

Tag 3 – Freitag

Am Freitag in der Früh hat meine Welt dann schon wieder ganz anders ausgesehen. Voller Motivation, reichlich Energie und guter Laune bin ich in den Tag gestartet. Zu wissen, dass man nur noch diesen Tag hat und morgen endlich wieder etwas essen kann, macht die ganze Kur wesentlich leichter.

Die Kopfschmerzen vom Vortag waren übrigens wieder weg, nur zu Mittag als ich mit dem Fahrrad bei schwülem Wetter in die Stadt geradelt bin, hat mir doch etwas Energie gefehlt.

Am Abend habe ich dann zum ersten Mal etwas klare Gemüsesuppe gegessen. Natürlich nur mit echtem Gemüse und wenig Salz. Geschmeckt hat mir das Ganze nicht, aber ich wollte meine Lust auf etwas Salziges stillen. Wir waren an diesem Abend nämlich eingeladen zu einer Geburtstagsfeier und da wollte ich einfach sichergehen, dass mir die Speisen der anderen nichts anhaben. Im Nachhinein betrachtet, war das übrigens super, denn die Pizzen bzw. Burger und Pommes der anderen waren mir echt egal.

Mein Fazit

Mir ist es tatsächlich um einiges besser gegangen, als ich es mir erwartet habe. Man braucht einfach ein klares Ziel und dann ist eine solche 3 Tages Saftkur echt nicht schlimm. Mein Ziel war übrigens das Durchhalten und das Frühstück am Samstag. 😉 Rein körperlich habe ich mich in den 3 Tagen jetzt nicht riesig verändert. Was mir jedoch aufgefallen ist, dass meine Haut etwas schöner geworden ist. Mal sehen, wie lange das anhält.

Mein Saftfavorit war übrigens der orange Saft „Mango Ninja„. Der wie der Name schon verrät, aus Mango, Orange, Karotte, Ananas und Ingwer bestand.

Die Saftkur war jedenfalls eine tolle Erfahrung, die ich keineswegs missen möchte. Und ich bin auch nicht abgeneigt, diese noch einmal zu machen.

€ 10,- Gutschein auf eure Bestellung

Und jetzt haltet euch fest! Auch du wolltest schon immer wissen, wie sich eine solche Kur anfühlt? Dann habe ich jetzt etwas ganz Tolles für dich. Mit dem Code „settarious10“ bekommt ihr jetzt einen € 10,- Gutschein auf eure Bestellung bei Lieferei. Hier gelangt ihr direkt zu den Detox-Boxen!

So, der Beitrag ist nun doch um einiges länger geworden, als ich mir gedacht habe. Falls ihr dennoch Fragen habt, könnt ihr mir natürlich jederzeit gerne schreiben (melanie@settarious.at) oder einfach ein Kommentar hier lassen.

Habt ihr schon einmal eine Saftkur gemacht? Wie ist es euch so gegangen? War es so wie ihr es euch vorgestellt habt oder ganz anders? Wer von euch überlegt schon länger, ob er eine Detox-Kur machen soll?

Ich bin gespannt auf eure Nachrichten. Wenn ihr mehr solcher Beiträge lesen möchtet, dann gebt mir Bescheid.

Bis dann.

Eure

Melanie

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Lieferei.at!
Die Detoxkur wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
Diese Tatsache ändert jedoch nichts an meiner persönlichen Meinung und Betrachtung.

1 comments

  1. Das ist wirklich eine super Review! Ich habe noch nie eine Saftkur gemacht, doch ich denke drei Tage wären absolut machbar. Respekt, dass du es sogar geschafft hast, auf dem Geburtstag auf das Essen zu verzichten.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  2. Cialis Und Sodbrennen [url=http://cpsmeds.com]cialis without a doctor’s prescription[/url] Bentyl Australia Delivered On Saturday Without Rx Over The Counter Diabetic Medicine

  3. When I originally commented I appear to have clicked on the -Notify me when new comments are added-
    checkbox and now every time a comment is added I
    recieve 4 emails with the exact same comment.
    There has to be an easy method you can remove me from that service?
    Thanks!

  4. Hello! This is kind of off topic but I need some help from an established
    blog. Is it difficult to set up your own blog? I’m not very techincal but I can figure things
    out pretty quick. I’m thinking about making my own but I’m not sure
    where to start. Do you have any ideas or suggestions?
    With thanks

  5. Fantastic items from you, man. I’ve remember your stuff previous to and you’re simply
    too excellent. I actually like what you have bought
    right here, certainly like what you are stating
    and the best way wherein you are saying it. You make it entertaining and you still
    care for to stay it sensible. I can’t wait to learn far more from
    you. That is actually a great website.

  6. I would like to thank you for the efforts you’ve put in writing this site.
    I’m hoping to see the same high-grade blog posts from you later
    on as well. In fact, your creative writing abilities has motivated me to
    get my very own site now 😉

  7. Normally I don’t read article on blogs, but I would like to
    say that this write-up very forced me to try and do it!
    Your writing taste has been amazed me. Thanks, very
    great article.

  8. Pretty great post. I just stumbled upon your weblog and wished to mention that I’ve truly enjoyed surfing around your weblog posts.

    After all I will be subscribing for your rss feed and I am
    hoping you write again soon!

  9. Hey there just wanted to give you a quick heads up and let you know
    a few of the pictures aren’t loading properly. I’m not sure
    why but I think its a linking issue. I’ve tried it in two different internet browsers and both show the same outcome.

  10. Hi would you mind sharing which blog platform you’re
    using? I’m going to start my own blog in the near future but I’m having a hard time deciding
    between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your
    design seems different then most blogs and I’m looking for something
    unique. P.S My apologies for being off-topic
    but I had to ask!

  11. Howdy terrific website! Does running a blog like this require
    a massive amount work? I’ve virtually no expertise in programming but I had been hoping to start my own blog soon. Anyway, if you have any suggestions
    or tips for new blog owners please share. I know this is off topic but
    I just needed to ask. Cheers!

  12. It’s perfect time to make some plans for the long run and it’s time to be happy.
    I’ve read this submit and if I could I wish to counsel you some attention-grabbing things or
    suggestions. Maybe you can write next articles regarding
    this article. I desire to learn even more issues
    approximately it!

  13. Awesome material. With thanks!
    [url=https://trustedwebpharmacy.com/]buy medication without an rx[/url] [url=https://canadianpharmacycom.com/]drugs from canada[/url] [url=https://ciaonlinebuyntx.com/]Cialis Mexico Com[/url] [url=https://safeonlinecanadian.com/]canadian pharmacies-24h[/url] [url=https://viagrabestbuyrx.com/]pharmacy on line[/url] [url=https://ciaonlinebuymsn.com/]canadian online pharmacies[/url]

  14. Awesome material. Thanks a lot!
    [url=https://canadianpharmacycom.com/]canadian pharmacy king[/url] [url=https://buymodafinilntx.com/]modafinil side effects[/url] [url=https://safeonlinecanadian.com/]canadian pharmacies that are legit[/url]

  15. Nicely spoken really. !
    [url=https://viaonlinebuymsn.com/]viagra without a prescription[/url] [url=https://trustedwebpharmacy.com/]northwest pharmacy[/url] [url=https://canadianpharmaciescubarx.com/]canada drugs[/url]

  16. Regards. Good stuff!
    [url=https://canadianpharmacycom.com/]canadian cialis[/url] [url=https://viaonlinebuyntx.com/]canadian drugs[/url] [url=https://viagrabestbuyrx.com/]canadian drugs[/url] [url=https://ciaonlinebuymsn.com/]list of approved canadian pharmacies[/url] [url=https://ciaonlinebuyntx.com/]Facsimile Ricetta Cialis[/url] [url=https://safeonlinecanadian.com/]online pharmacies of canada[/url] [url=https://canadianpharmacyopen.com/]top rated canadian pharmacies online[/url]

  17. Many thanks. I enjoy it!
    [url=https://buymodafinilntx.com/]buy provigil[/url] [url=https://canadianpharmaciescubarx.com/]canadian pharmacy drugs online[/url] [url=https://canadianpharmacyopen.com/]canadian pharmacies without an rx[/url]

  18. Lovely material. Regards!
    [url=https://trustedwebpharmacy.com/]canadian pharmacy viagra brand[/url] [url=https://canadianpharmaciescubarx.com/]canada pharmaceuticals online[/url] [url=https://buymodafinilntx.com/]provigil side effects[/url] [url=https://viagrabestbuyrx.com/]canada pharmacy online[/url]

  19. After browsing the entire web and seeing weak points of view, I thought my life was over. If there is no answer in your life that solves the problem you solved through the post, it will be a serious case, and if I don’t notice your online blog, it will have a negative impact on my career. Your own expertise and kindness are priceless.

  20. Cheers. Useful stuff!
    [url=https://ciaonlinebuymsn.com/]canadadrugsonline[/url] [url=https://buymodafinilntx.com/]provigil medication[/url] [url=https://viaonlinebuymsn.com/]viagra without a doctors approval[/url] [url=https://canadianonlinepharmacytrust.com/]canadian pharmacies online[/url]

  21. Useful postings. Many thanks!
    [url=https://canadianpharmaciescubarx.com/]canadian online pharmacies[/url] [url=https://viaonlinebuymsn.com/]viagra without doctor prescription usa[/url]

  22. I absolutely love your blog and find most of your post’s
    to be just what I’m looking for. Do you offer guest writers to write content for yourself?
    I wouldn’t mind creating a post or elaborating on most of the subjects you write in relation to
    here. Again, awesome web site!

  23. We were two small trees fighting side by side, we were two voices in a duet, and we were once alumni on a desk. Today, please accept my affectionate blessings.

  24. Greetings, I believe your blog could possibly be having web
    browser compatibility issues. Whenever I take a look
    at your website in Safari, it looks fine but when opening in IE, it’s got some overlapping issues.
    I simply wanted to give you a quick heads up! Other than that, wonderful site!

  25. You actually expressed that perfectly.
    [url=https://safeonlinecanadian.com/]top rated canadian pharmacies online[/url] [url=https://viaonlinebuymsn.com/]viagra without prescription[/url]

  26. Nicely put. Many thanks.
    [url=https://canadianonlinepharmacytrust.com/]canadian pharmacies without an rx[/url] [url=https://trustedwebpharmacy.com/]canada online pharmacies[/url] [url=https://safeonlinecanadian.com/]trust pharmacy canada[/url] [url=https://viagrabestbuyrx.com/]canadian pharmacies that ship to us[/url] [url=https://ciaonlinebuyntx.com/]Price Of Cialis Without Prescr[/url] [url=https://canadianpharmaciescubarx.com/]drugstore online shopping[/url] [url=https://buymodafinilntx.com/]provigil vs nuvigil[/url]

  27. There is a kind of love that obviously wants to give up, but can’t give up; there is a kind of love, knowing that it is suffering, but can’t hold back; Can’t take it back already.

  28. Customers must have a prescription to order from the site, and insurance coverage can be used to lower the price of the pills. In response to male enhancement, there have been numerous medications released in order to help, such as Viagra. The premium quality medications are being procured from the most reliable and trustworthy pharmaceutical companies of India that are fully tested for quality and are accompanied by the quality control certifications. Here is more information regarding [url=https://gncedstore.com/#]cheap viagra[/url] look into our own web page.

  29. Appreciate it, Numerous advice.
    [url=https://canadianpharmaceuticalsonlinerx.com/]international drug mart canadian pharmacy online store[/url]

  30. You actually said that exceptionally well! [url=https://canadianpharmaceuticalsonlinerx.com/]canada online pharmacies[/url]